26. Juni

Das nichtkommerzielle Radio Lotte Weimar verfügt über einen der begehrten Presseplätze zum Münchener NSU-Prozess und entsendet mit Friedrich Burschel einen Experten, der sich schon vor Enttarnung der NSU mit deren Umfeld beschäftigt hatte.

Seine Expertise zum Thema NSU hat der mittlerweile bundesweit von Journalist*innen geschätzte Friedrich Burschel mit uns geteilt.
Spannend sind u.A. der kritische Blick auf das unfassbare Versagen von Polizei und Verfassungsschutz und die mangelhaften Konsequenzen.

Den Vortrag gibt's hier zum Nachhören: https://www.freefm.de/node/26027

27. Juni

Der Film "I am not your negro" zeigte uns eindrücklich, welche Widerstandskämpfe schwarze Amerikaner*innen zu kämpfen hatten und haben. Die Hochschulgruppe für Nachhaltigkeit regte nach dem Film eine Diskussion an, in der über Deutschland, weiße Privilegien und mehr gesprochen wurde.

28. Juni

Identitäre Bewegung? Nazi-Hipster, die mehr durch Schein als Sein glänzen. Das ist ein Fazit, mit dem wir aus dem Vortrag gehen konnten. Einen Audio-Mitschnitt wird es in Zukunft auch geben!

29. Juni

Prof. Dr. Florian Steger stellte uns sein Forschungsthema vor, von dem bisher leider nur wenige Menschen wissen. Dass nicht systemkonforme Frauen unter dem Vorwand, Geschlechtskrankheiten zu haben, in der DDR zwangseingewiesen wurden, ist inzwischen auch dank seiner Forschung anerkannt. Die Aufarbeitung ist jedoch noch nicht vollständig abgeschlossen.
Ein Bild zur Veranstaltung folgt.

30. Juni

Bei Suppe und Musik konnten sich Ulmer Initiativen gegen Rassismus vorstellen und mit den Besucher/innen ins Gespräch kommen. Dieses alternative Straßenfest mit dem Namen "Klangkost" wurde mit viel Liebe gestaltet, geplant, dekoriert, betreut, ...

Und dann geschah auch noch ein kleines Wunder, denn mitten an dem Tag, an dem die Ehe auch für homosexuelle Paare endlich geöffnet wurde, hat uns das Wetter einen Regenbogen über dem Klangkost-Festival geschenkt. :-)

1. Juli

Am 1.7.2017 fand mit 80 Besucher/innen der sehr interessante und informative Vortrag von Dr. Tietz „Gegen den Hass auf LSBTTIQ in Recht, Medizin und Psychiatrie“ statt. Eileen B. vom Referat für QUEERdenkende an der Uni Ulm meint dazu:

Wir freuen uns über die zahlreich erschienenen Gäste und bedanken uns bei unserem Referenten Herrn Dr. Tietz für diesen spannenden Vortrag. Herzlichen Dank auch an alle, die uns bei der Organisation geholfen haben.

2. Juli


Ale und Sandro waren bei Michael vom Radio free FM.
Es ging darum, woher Rassismus, wie wir es heute verstehen, kommt. Mit dieser spannenden Frage ging die Zeitreise vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart.
Die Sendung zum Nachhören gibt's hier: https://www.freefm.de/node/26040