Das Festival Contre Le Racisme (FCLR) Organisationsteam zeigt in Kooperation mit der Gruppe MOVE (HNU), dem Landratsamt Neu-Ulm und der Landeskoordinierungsstelle Demokratie leben! Bayern gegen Rechtextremismus den Film:

„Blut muss fließen – undercover unter Nazis“

am 7.12.2017 im Theater Neu-Ulm (Hermann-Köhl-Straße 1-3 89213 Neu Ulm) um 19 Uhr

Der Journalist Thomas Kuban filmte über mehrere Jahre lang verdeckt verschiedene Neonazi-Konzerte und ermöglicht somit einen Einblick in eine Jugend-Subkultur, die auch heute noch hochaktuell ist. Die massiv hohen Wahlergebnisse der AfD (in Ulm 10,7 % und in Neu-Ulm 15,12 %) zeigen, dass eine Auseinandersetzung mit diesem Thema auch in Ulm/Neu-Ulm sehr wichtig ist. Im Anschluss findet daher eine Podiumsdiskussion mit dem Regisseur Peter Ohlendorf, Nicola Hieke (Landeskoordinierungsstelle Demokratie leben!) und Robert Andreasch (A.I.D.A. Archiv München) statt, bei der Fragen zum Film und zur aktuelle Lage diskutieren werden können.

Das FCLR Organisationsteam besteht überwiegend aus Studierenden der Universität Ulm und organisiert seit 2016 einmal im Jahr über einen längeren Zeitraum Veranstaltungen zum Thema (Anti)Rassismus und (Anti)Diskriminierung. Im Sinne der HRK Kampagne 2015 „Weltoffene Hochschule“ soll sich hierdurch gesellschaftspolitischen Problemstellungen gewidmet werden, um somit auf die hohe Relevanz für den öffentlichen Raum Hochschule aufmerksam machen zu können.